Mode & Music & Lifestyle News! Mode & Music News Mode & Music & Lifestyle Forum! Mode & Music Forum Mode & Music & Lifestyle Marktplatz! Mode & Music Marktplatz Mode & Music & Lifestyle Videos! Mode & Music Videos Mode & Music & Lifestyle Fotogalerie! Mode & Music Fotogalerie Mode & Music & Lifestyle Links! Mode & Music Links Mode & Music & Lifestyle Kalender! Mode & Music Kalender

Mode & Music & Livestyle & Arts & Literatur & Unterhaltung ...

Seiten-Suche:  
 Mode-und-Music.de <- Startseite   Anmelden  oder   Einloggen  Kostenlose Browsergames @ Mode-und-Music.de   
Aktuelle
Web-Tipps @
M-u-M.de:
VIENNA LIFE Highlights - ab sofort bestellbar
Isola dei Pescatori - Lago Maggiore © Maggioni Tourist Marketing
Maggioni Tourist Marketing in neuem Gewand
Lebensmittel müssen hochwertig sein - so wie das Leben selbst
Mitte August erscheint ein neues Kinderbuch im Karina-Verlag
Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder, Jugendlicher und junger ...
Mode & Music & Livestyle! Who's Online
Zur Zeit sind 104 Gäste und 0 Mitglied(er) online.
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann eigene Beiträge schreiben und so diese Seite mitgestalten!

Mode & Music & Livestyle! Online - Werbung

Mode & Music & Livestyle! Haupt - Menü
@ Mode & Music DE
- Mode & Music News
- Mode & Music Forum
- Mode & Music Lexikon
- Mode & Music Kalender
- Mode & Music WebLinks
- Mode & Music Foto-Galerie
- Mode & Music Testberichte
- Mode & Music Kleinanzeigen
- Mode & Music Browsergames
- Mode & Music Seite durchsuchen

Kategorien
· Design
· Fashion
· Kollektion
· Outlet
· Style
· Trend

Redaktionelles
- Alle News/Beiträge
- News Schwerpunkte
- Top 5 bei Mode & Music

Mein Account
- Mode & Music Log-In
- Mode & Music Account
- Mein Tagebuch
- Mode & Music Log-Out
- Account löschen

Interaktiv
- Link senden
· Foto senden
- Termin senden
- Testbericht senden
- News / Beitrag senden
- Forum-Beitrag schreiben
- Feedback geben
- Kontakt-Formular
- Mode & Music empfehlen

Community
- Mode & Music Mitglieder
- Mode & Music Gästebuch

Information
- Mode & Music FAQ/ Hilfe
- Mode & Music Impressum
- Mode & Music AGB
- Mode & Music Statistiken

Mode & Music & Livestyle! Mode Music Livestyle News
Arts / Kunst - Rubrik bei Mode-und-Music.de - rund um Arts, Kunst, Kultur, Mode, Musik, Literatur, Lifestyle! Arts / Kunst(21.11.2017)
Mode & Trends - Rubrik bei Mode-und-Music.de - rund um Arts, Kunst, Kultur, Mode, Musik, Literatur, Lifestyle! Mode & Trends(23.11.2017)
Music - Rubrik bei Mode-und-Music.de - rund um Arts, Kunst, Kultur, Mode, Musik, Literatur, Lifestyle! Music(24.11.2017)
Literatur - Rubrik bei Mode-und-Music.de - rund um Arts, Kunst, Kultur, Mode, Musik, Literatur, Lifestyle! Literatur(24.11.2017)
Livestyle - Rubrik bei Mode-und-Music.de - rund um Arts, Kunst, Kultur, Mode, Musik, Literatur, Lifestyle! Livestyle(13.11.2017)
Unterhaltung - Rubrik bei Mode-und-Music.de - rund um Arts, Kunst, Kultur, Mode, Musik, Literatur, Lifestyle! Unterhaltung(23.11.2017)
Web Infos & Tipps - Rubrik bei Mode-und-Music.de - rund um Arts, Kunst, Kultur, Mode, Musik, Literatur, Lifestyle! Web Infos & Tipps(29.09.2017)

Mode & Music & Livestyle! Gebackenes BioSchwein
Gebackenes BioSchwein
Gebackenes BioSchwein
Gömnigk / Bad Belzig

Mode & Music & Livestyle! Terminkalender
November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  

Messen
Veranstaltung
Konzerte
Treffen
Sonstige
Ausstellungen
Geburtstage
Veröffentlichungen
Festivals

Mode & Music & Livestyle! Kostenlose Online-Games
Pacman
Pacman
Tetris
Tetris
Asteroids
Asteroids
Space Invaders
Space Invaders
Frogger
Frogger

Pinguine / PenguinPush / Penguin Push
Pinguine
Birdie
Birdie
TrapShoot
TrapShoot

Mode & Music & Livestyle! Seiten - Infos
Mode & Music DE - Mitglieder!  Mitglieder:36.979
Mode & Music DE -  Links!  Links:2
Mode & Music DE -  News!  News:37.635
Mode & Music DE -  Kalender!  Termine:0
Mode & Music DE -  Testberichte!  Testberichte:108
Mode & Music DE - Forum!  Forumposts:211
Mode & Music DE -  Galerie!  Galerie Bilder:1
Mode & Music DE -  Lexikon!  Lexikon-Einträge:0
Mode & Music DE -  Gästebuch!  Gästebuch-Einträge:4

Mode & Music & Livestyle! Online Surf Tipps
zooplus h-i-p Expedia.de ru123


Mode & Music & LivestyleForum
Nicht eingeloggt

< Letztes Thema   Nächstes Thema > New Topic  Reply
Autor: Betreff: DIE FINKLER FRAGE von Howard Jacobson

Forum-Anfänger




Beiträge: 7
Registriert: 11.8.2011
Status: Offline

  am 25.11.2011 um 08:39
Jacobson stellt hier Julian Treslove als Erfinder der Finkler-Frage ins Zentrum seiner Drei-Männer-Geschichten, die gleichwohl die Welt bedeuten.
Schon in dieser Konstruktion leuchtet Jacobsons Ironie freundlich auf:
Julian ist Außenseiter und die gehören doch nicht in die Mitte.
Oder doch?
Immerhin versucht er die Assimilation an eine Minderheit.
Julian Treslove war in seinem Leben schon dies und das, darunter auch schon einmal Mitarbeiter der BBC oder Kulturmanager. Heute verdient er sein Geld als Doppelgänger.
Im Auftrag einer Agentur verwandelt er sich in verschiedene Berühmtheiten und wird so für Partys und Events vermietet. Treslove ist ein Mann ohne Eigenschaften, ein Mann ohne Identität.
Ihm fehlt nicht nur die Arbeit, die das Selbst definiert, auch mit der Familie hat es nicht hingehauen, die schließlich auch einen wesentlichen Beitrag zum Selbstverständnis bieten könnte. Aber Treslove hat zwei Freunde. Diese sind Juden.
Anders als Treslove. Doch das wäre Treslove auch sehr gerne. "Juden, dachte Treslove voller Bewunderung. Juden und Musik. Juden und Familie.
Juden und ihr Zusammengehörigkeitsgefühl." Er wird jedoch nie so sein, das zeigt der Verlauf der Geschichte, auch weil er seine Freunde und selbst seine (jüdische) Geliebte, die er erobern wird, immer als "Die Anderen" sieht.
"Die Anderen" kannst Du nicht sein.
Aber das wird Treslove nicht verstehen.

 
Beitrag bearbeiten Reply With Quote

Forum-Neuling



Beiträge: 30
Registriert: 17.3.2011
Status: Offline

  am 8.12.2011 um 11:01
Dass es niemanden wirklich stört, wenn ein Mann ein Kind angreift, weil dieses eine jüdische Kopfbedeckung trägt, ist eines der Rätsel des „Nie wieder“-Landes. Vor einigen Tagen wurde ein Junge attackiert, weil er durch seine Kippa als Jude erkennbar war. Der Täter flüchtete, der Junge ging zur Polizei, der Vorfall wurde in zwei, drei Zeitungen kurz erwähnt, fertig.
Kann es sein, dass die Politik kein Interesse daran hat, solche Fälle groß zu thematisieren? Vielleicht, weil man dann zugeben müsste, dass Davidsterne und Kippot ein Sicherheitsrisiko für den Träger sind? Im Grunde müsste es Plakate geben, die im Stile der Zigarettenwerbung warnen: Jude sein gefährdet Ihre Gesundheit! Wer das für übertrieben hält, kann ja zum Beispiel die Betreiber jüdischer Lebensmittelläden und Lokale fragen, die meist nicht lange durchhalten, weil die Fensterscheiben regelmäßig eingeschlagen und die Hauswände mit antisemitischen Parolen beschmiert werden. Jüdisches Gemeindeleben ist ohnehin nur unter Polizeischutz möglich und Michel Friedmann erhält nicht aus dem Grund Personenschutz, weil er ein anstrengender Schwätzer ist, sondern weil er ein anstrengender und jüdischer Schwätzer ist.

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Forum-Neuling



Beiträge: 28
Registriert: 17.3.2011
Status: Offline

  am 17.1.2012 um 11:09
Deutschland ist ein wunderbares Land für tote Juden, denen geht es hier gut, sie werden geachtet und ihnen ist die Zivilcourage aller wachsamen Deutschen sicher. Im Gegenzug tun sie dem Land den Gefallen, nicht durch die Straßen zu spazieren, wo sie aufgrund ihrer bloßen Existenz den Zorn hebräerkritischer Mitmenschen auf sich ziehen könnten. Lebende Juden sind nicht so rücksichtsvoll. Endgültig ärgerlich wird es, wenn sie durch eindeutige Halsketten oder Kopfbedeckungen provozieren. Natürlich tragen sie dann eine Mitschuld, wenn es hin und wieder zu Übergriffen kommt. Deswegen ist es für die Politik, die sich ansonsten pathologisch in alle Lebensbereiche einmischen will, nicht interessant, sich zu solchen Ereignissen lautstark zu Wort zu melden (zumal die 6 Millionen wichtigen Juden ohnehin nicht zu Wahlen zugelassen sind und die paar lebenden Juden als Wählerschaft bedeutungslos sind).
 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Forum-Neuling



Beiträge: 30
Registriert: 17.3.2011
Status: Offline

  am 23.1.2012 um 10:29
Wie weit man mit der Aufarbeitung der Nazizeit ist, sieht man am besten an Gesetzen und Verordnungen der Nazizeit, die sich heute noch großer Beliebtheit erfreuen.
Fangen wir an mit der Deutschen-Vollkornbrot-Verordnung von 1939, nach der ist Vollkornbrot für Juden verboten, denn es unterstützt den deutschen Volkscharakter.
Und nun zu einem meiner Lieblingsthemen, das Berufbeamtentum. In der Weimarer Republik aufgehoben und am 7. April 1933 erließen die neuen Machthaber das "Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums". Die Beamten wurden auf die Person Adolf Hitlers festgelegt und Juden sowie sonstige politisch oder "rassisch" mißliebige Personen aus dem Staatsdienst entfernt.
Während des "Tausendjährigen Reichs" sehen wir den Beamtenstand als zuverlässige Stütze des Unrechtstaats. Viele Beamte diskreditierten sich als willfährige Helfer des Systems, andere hielten einfach still und verschlossen Augen und Ohren.
Oder nehmen wir das deutsche Rabattgesetz vom 25. November 1933.
Erst unter Gerhard „Gerd the communicator“ Schröder wurde es am 25.Juli 2001 außer Kraft gesetzt.

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen
New Topic    Reply


Based on XForum by Trollix
original script by XMB

Das Forum wurde in Sekunden geladen.

Stilfaktor

Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2007 - 2017!

Wir möchten hiermit ausdrücklich betonen, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

Mode & Music - Lifestyle Arts Literatur Unterhaltung / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung